• Ralf Metzger

Wischeffekte im Nadelwald


Neulich war ich wieder mit der Kamera im Wald unterwegs. Das allein ist schon merkwürdig genug, denn ich bin zwar gern an der frischen Luft und gehe auch genauso gern im Wald spazieren, habe aber eine ziemlich starke Abneigung gegen die Farbe Grün auf meinen Fotos. Vielleicht sollte ich das mal psychologisch untersuchen lassen. 😊


Jedenfalls ist es ja so, dass im Wald dann doch die Farbe Grün an vielen Stellen sehr vorherrschend ist. Außerdem finde ich es immer schwierig, schöne Waldfotos zu machen. Trotzdem nehme ich die Herausforderung immer wieder an. Dieses Mal hatte ich die Idee, mal wieder ein paar „ICM“-Bilder zu machen. Über das Thema ICM („Intentional Camera Movement“) hatte ich mich ja im vorangegangenen Blogpost schon einmal intensiver ausgelassen.


Auf jeden Fall habe ich also ein paar „Langzeitbelichtungen mit eingebauter Bewegung“ gemacht und dabei etwas gespielt, mal einen horizontalen, mal einen vertikalen Schwenk, mal die Kamera schräg gehalten, damit die Linien diagonal durchs Bild wischen und auch mal während der Belichtung gezoomt, wodurch man einen schönen Sogeffekt in das Bild hinein erschaffen kann.


Eines der Bilder hier hat mir besonders gut gefallen. Ich nenne es „Exploration on two wheels“ und das ist genau das Gezeigte, zwei Radfahrer radeln durch den Wald. Durch die lange Belichtungszeit sowie die Bearbeitung in Schwarzweiß mit hohen Kontrasten hat das Bild für mich eine sehr abstrakte Anmutung, obwohl beim genaueren Hinschauen doch recht schnell klar wird, worum es geht.


Habt Ihr Euch schon einmal an ICM-Aufnahmen versucht?

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stille