• Ralf Metzger

Die ersten 9 Tage - Projekt läuft gut an

Aktualisiert: 10. März


Mein 365 Tage Projekt läuft nun schon neun Tage und es macht richtig Spaß. Thematisch fühle ich mich jetzt angekommen darin, meinen Alltag zu fotografieren. Das funktioniert richtig gut. Und: "Alltag ist immer!" Daher glaube ich auch, dass es keine große Herausforderung wird, jeden Tag ein passendes Foto zu machen. Bei einer Auswahl von mehreren Fotos pro Tag könnte allerdings die Auswahl des "richtigen" Fotos eine Aufgabe werden, zumal ich genau ein Foto pro Tag zeigen möchte. Aber was ist schon das "richtige" Foto für den jeweiligen Tag. Das ist wahrscheinlich eher eine intuitive Momententscheidung als ein rationales Ausdeuten.


Technisch habe ich mich in den ersten Tagen auf meine Immer-dabei-Kamera, das Smartphone, eingeschossen. Die Fotos werden in Farbe aufgenommen, dann in Snapseed bearbeitet: Umwandlung in Schwarzweiß, Beschneidung auf das Fomat 5:4 und dann mit weißer Füllung auf ein Quadrat erweitert. Durch das quadratische Format ist auch klar, wo ich die Bilder veröffentliche, nämlich auf Instsgram über ein eigens für dieses Projekt erstellte Konto.


Nach 9 Tagen kann ich für mich noch nicht feststellen, dass die Fotos eine thematische Gemeinsamkeit haben oder dass es thematische Schwerpunkte gibt. Aber ist das überhaupt wichtig? Ist das das Ziel? Nein, für mich nicht, denn jeder Tag gestaltet sich anders, stellt uns vor neue Herausforderungen und hält die unterschiedlichsten Erlebnisse, Ereignisse und Überraschungen für uns bereit. Das macht es ja gerade so spannend. Ich glaube, dass es genau das ist, das das Projekt im späteren Rückblick so besonders macht, sozusagen, die "Besonderheit des Alltäglichen".


In diesem Sinne bin ich gespannt auf morgen und die nächsten Tage.


Bis demnächst

Ralf

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stille